auf da roas

 
25.03.2010
Acapulco - Vera Cruz
Nach Acapulco entscheiden wir uns auf die Golfküste von Mexiko nach Vera Cruz zu reisen. Mexiko City liegt auf einer Seehöhe von 2350 Metern, da unsere Route knapp daran vorbei führt, bleibt es nicht aus, uns für diesen Weg zu entscheiden, die Hauptroute verläuft wie wir es auch nicht anders erwartet haben über Bergketten und wir schnaufen mit unserem Andrew 40 km/h immer wieder bergauf und bergab. Vorbei an der Millionenmetropole Mexiko City die wir ganz bewusst nicht angesteuert haben. Erwartet uns im Landesinneren von Mexiko, Charmante kleinen Bergdörfer,- Rießen-Kakteen,-  Urwälder die immer dichter werden.

Mexiko City ist nur noch ca. 65 km von uns entfernt - da glitzert hinter der nächsten Bergkette eine Schneeweiße kleine Spitze hervor, wir sind auf einmal ganz erstaunt Schnee in Mexiko zu sehen, da kommt es wie ein Geistesblitz - wahhhhhh der Popocatépetl (aztekisch = rauchender Berg). Der aktive Vulkan in der Mesa de Anáhuac im höchsten Teil der Sierra Madre Oriental, hat uns so in seinen bann gezogen - das wir auf unsere Motorhaube stiegen und ihn 1 Stunde betrachteten, wir hatten das Gefühl er würde sich mit uns unterhalten - er spuckte in 10 Minuten Takte immer eine kleine Rauchwolke aus. Mit einer Höhe von 5.452 Metern ist der "Popo", wie ihn die Mexikaner kurz nennen, einer der höchsten Vulkane der Welt.




Typischer Marktstand
in Tepeaca, inkl. Frischegarantie





























echte Mexikaner machen Siesta neben den Kakteen




















Richtig, richtig aufregende Passstraße durch den Nationalpark "Cañon de Rio Blanco", wo es auf der einen Seite hinauf geht - geht es auf der anderen Seite wieder runter - das Riechen wir auch an unseren Bremsscheiben - Zwangspause an den unzähligen Maria Kappellen hier im Lande, mit herrlichen Ausblick ins Tal.




weitere Bilder